Nach oben

Ayurveda: Die besten Produkte für Ihre Haut und Haare

Im Ayurveda werden lediglich natürliche Produkte verwendet. Die Mehrheit von ihnen kennen Sie sicherlich und verwenden z.B. in der Küche. Wenn Sie die Prinzipien von Ayurveda in Ihrem Leben beachten wollen, überprüfen Sie dann, was Ihre Pflegeprodukte enthalten sollten. Lernen Sie ihre Eigenschaften und Wirkung kennen.

Öle im Ayurveda

Im Ayurveda ersetzen die Öle – in Abhängigkeit von ihrer Konsistenz – Gesichtscremes, Körperlotionen und Haarspülungen. Sie können sie auf gewählte Gesichtsregionen oder auf die gesamte Haarlänge auftragen, und auch zur Körpermassage verwenden. Im Ayurveda werden am häufigsten folgende Öle verwendet:

  • Kokosöl – zur Körper- und Haarpflege,
  • Sesamöl – zur Pflege der Mundhöhle,
  • Arganöl und Aprikosenkernöl – für reife Haut,
  • Schwarzkümmelöl oder Jojobaöl – für fettige Haut,
  • Teebaumöl – für unreine Haut,
  • Avocadoöl – für trockene Haut,
  • Nachtkerzenöl – für reife und sensible Haut,
  • Granatapfelöl – für gereizte und unreine Haut,
  • Wildrosenöl – gegen Cellulite, Dehnungsstreifen und Verfärbungen.

Die wertvollsten Pflegeprodukte im Ayurveda

1. Rosenwasser

Es wird in der indischen Küche und ayurvedischen Pflege verwendet. Rosenwasser wirkt verjüngend und hat Anti-Aging-Eigenschaften, verleiht der Haut einen schönen Glanz und hellt die Haut auf. Rosenwasser kommt in Form eines Hydrolats vor und enthält viele kostbare Inhaltsstoffe. Es wird als ein selbständiges Pflegeprodukt oder zur Herstellung von anderen Kosmetikprodukten verwendet.

2. Aloe Vera

Das ist ein Inhaltsstoff, der im Ayurveda häufig verwendet wird. Aloe Vera bindet Wasser in der Haut, spendet Feuchtigkeit, behandelt die Wundheilung, strafft die Haut, lindert Reizungen, unterstützt die Aknebehandlung.

3. Kurkuma

Sie kann in den verjüngenden Behandlungen verwendet werden, neutralisiert freie Radikale. Die Kurkuma behandelt Ekzeme, Schuppenflechte, Akne und andere Hautprobleme, kann als ein Mittel gegen einzelne Pickel verwendet werden – sie muss nur mit Kokosöl vermischt werden.

Ayurvedisches Parfüm

Die Inhaltsstoffe zur Herstellung eines Parfüms, die im Ayurveda verwendet werden, können uns anregen, beruhigen, den Blutdruck sinken oder kühlend wirken. Das Parfüm muss an die Persönlichkeit (Dosha-Typ) angepasst werden.

  • Vata – Lotus, Sandelbaum, Ambra, Patschuli, Vanille, Rosa, Basilikum;
  • Pitta – Vetiver, Sandelbaum oder Jasmin, Zitrone, Minze, Lavendel;
  • Kapha – Moschus, Kampfer, Eukalyptus oder Minze, Rosmarin oder Majoran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.